Archive for August, 2009

Maßarbeit

Freitag, August 21st, 2009

Die Situation: zwei unterschiedliche Aufsatzhöhen, zwei verschiedene Randhöhen bei den anschließenden Begrenzungen, deutliche Akzente in der gegebenen Zaun- und Türgestaltung.

Die Aufgabe: ein Rankbogen, der sich einerseits einpasst in die Situation, aber nicht “so laut” ist, wie die zehn Jahre alte Gestaltung der Zaunelemente.

w2_rosenbogen_gartentuer.jpg w2_rosenbogen_hoehendifferenz.jpg

Die Lösung: über 3m hoher Doppelbogen aus verzinktem Flachstahl.

Heimatfilm

Donnerstag, August 20th, 2009

                                                           w2_sonnenschwer.jpg

landsommer voller staus: kornschwere traktoren auf den strassen. hochgeladene hängerparade vor der dörflichen mühle. dicke spreufahnen wehen über die bundesstrasse und lassen stadttouristen staunen angesichts solch echten heimatfilms.

sommerschatten_2k.jpg

Die Bank “Bellevue”

Dienstag, August 11th, 2009

w2_bellevue_x2.jpg w2_bellevue_indu.jpg

anpassungs- und wandlungsfähig
pure Form
mit verschiedenen Lehnenvarianten
outdoor und indoor
allein oder in Reihe

w2_bellevue1mitfreilehne.jpg

Bauerngarten und andere Edelstahlfacetten

Dienstag, August 11th, 2009

Keine Angst vor Gegensätzen! Edelstahlbiegung als Handschmeichler. Wildwuchs kombiniert mit gebändigter Linienführung. Liebevoll arrangierte Fundsachen neben klarem Design. Plätze zum Wohlfühlen brauchen positive Spannung

w2_bellevue_montage_ohmariahilf.jpg … und manchmal (beim Entstehen) auch himmlischen Beistand. Doch dann kommt das Spektrum bunter Lichterscheinungen ganz von selbst.

w2_bellevue_farbspiel.jpg

Schöne Aussicht

Dienstag, August 11th, 2009

Die Hügel der Schwäbischen Alb im Blick. Goldenbraun das überreife Korn. Dazu der Duft verblühender Rosen. Bienenumschwärmtes Borretschblau und wippendes Mädeletreu.

w2_bellevue_lehne_k.jpgw2_bellevue_passanten.jpg

stimmung. gefühlte mitte? sprachheimat

Montag, August 3rd, 2009

“Vollkommen ist´s
wie der sommer sich über die dämmerung beugt
An dünnen ästen makellose vogelbeeren
und außerhalb des gewichts der zeit
Der august so nah wie die distel am weg
Die tage um einen fußbreit kürzer
Unter zerbrechlichem stern bruchstückhafte gespräche
Noch glauben wir´s einander nicht daß aus dem nahen
dickicht
der herbst tritt
Immerzu liegen die bäume vor anker in wurzeln wie glocken
Sicherheit überkommt
Und wunderschön das überflüssigsein der klage”

Jan Skácel: In der Mitte des Sommers